Behala-Gazprom-cng-Tankstelle
© Behala
Print Friendly, PDF & Email

Die Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft (Behala) und Gazprom NGV Europe haben eine neue CNG-Tankstelle für Lkw im Berliner Westhafen gebaut.

Trotz Corona-Pandemie, die manche Baustellengespräche nur virtuell erlaubte, wurde der Bau der neuen CNG Tankstelle in Berlin Westhafen erfolgreich realisiert. Mit der Eröffnung Anfang September ging Probebetrieb in den normalen Tankstellenbetrieb über. Die CNG Tankstelle ist für alle Kunden im Güterverkehr vom und zum Westhafen zugänglich.

»Mit der Eröffnung der neunten CNG-Tankstelle in Berlin, bekräftigen wir unser Engagement für eine umweltschonende Mobilität, welche durch den weiteren Ausbau unseres CNG-Tankstellennetz auf nun 61 Standorte deutlich wird. Für alle Erdgasfahrer (innen) in Berlin gibt es damit eine weitere Möglichkeit eine schon heute voll entwickelte und zuverlässige Technologie zu erfahren«, sagt Viacheslav Salychev, Geschäftsführer der Gazprom NGV Europe.

»Mit der jetzt in Betrieb genommenen Tankstelle für CNG-LKW im Berliner Westhafen steht dem Güterverkehr eine Tankmöglichkeit zur Verfügung, die ohne Umwege erreichbar ist. Die BEHALA hat bereits bei der Planung sehr großen Wert daraufgelegt, dass hier in der Berliner Innenstadt ausschließlich abfallstämmiges Biomethan getankt werden kann. Somit werden diese Transporte mit erneuerbaren Energien nahezu CO2-neutral abgewickelt und damit bestehende Transportketten weiter dekarbonisiert«, sagt Petra Cardinal, Geschäftsführerin der Behala.

Neben der Spedition Zippel und weiteren Mietern im Hafen stellt auch die Behala ihren Lkw-Fuhrpark auf CNG um.

Teilen: