Blaulicht_10
Blaulicht_10
Print Friendly, PDF & Email

In Höhe Lorchhausen am Rhein ist ein etwa 15 t schwerer Bagger bei Rodungsarbeiten im Uferbereich in den Fluss gerutscht. Verletzt wurde niemand.

Wie die hessische Bereitschaftspolizei mitteilt, konnte sich der Fahrer aus dem Bagger befreien und sich ans Ufer retten, welcher bereits zur Hälfte der Kabine im Wasser gestanden hatte. Der Bagger wurde daraufhin gegen ein weiteres Abtreiben mittels Gurten am Ufer gesichert, die eine Taucherfirma angebracht hatte. Ein Autokran konnte das Baugerät schließlich aus dem Rhein bergen und auf die Bundesstraße B42 abstellen.

Der Bagger hat nach Polizeiangaben einen Wert von ca. 500.000 €. Bei der Bergung seien keine Betriebsstoffe des verunglückten Baggers in den Rhein gelaufen, hieß es. Die Schifffahrt wurde nicht beeinträchtig. Die angrenzende Bundesstraße musste hingegen für knapp zwei Stunden gesperrt werden.

Teilen: